Das TAIT TB7100 2-m-Relais, welches wir September 2017 bei einer Firma in England gekauft haben, lief nach einer ersten Überprüfung im provisorische Testbetrieb bei DB0GF. Durch den Betrieb mit zwei räumlich voneinander getrennten Antennen, war die Empfindlichkeit natürlich etwas eingeschränkt. Für den dauerhaften Einsatz sind allerdings noch Arbeiten nötig, weshalb das Relais im März 2018 am Relaisstandort demontiert wurde.

Mittlerweile ist sogar die 2-m-Weiche am Relaisstandort vorhanden und wartet auf Ihren Einsatz. Grund genug, das 2-m-Relais für den dauerhaften Einsatz vorzubereiten. Bevor das Relais nun dauerhaft in die Luft geht, waren noch einige Arbeiten zu erledigen. Die ehemalige interne Weiche, die für unsere Relaisfrequenzen mit 600 kHz Ablage nicht geeignet war, wurde ausgebaut. Dies hatte zur Folge, dass die Koaxialkabel innerhalb des Relais nicht mehr gepasst haben.

Das Relais wurde komplett zerlegt und das Gehäuse an einigen Stellen gereinigt, so war unter anderem auch eine genaue Sichtprüfung aller Komponenten möglich. Die Koaxialkabel von Sende- und Empfangsmodul zu den N-Flanschbuchsen wurden erneuert und in H155 ausgeführt.

Nach dem Zusammenbau wurden noch einige Anpassungen an der Konfiguration vorgenommen. Das Relais kann nun in Kürze wieder in den Betrieb gehen.


Demontage aller Komponenten


Gereinigt und bereit für den Zusammenbau


Es wurden neue N-Flanschbuchsen verbaut


Anpassen der Konfiguration mittels Programmierkabel und Software