Bei leckerem Buffet in familiärer und gemütlicher Atmosphäre haben wir im November die Vorweihnachtszeit eingeläutet. Einige OMs haben ausgewählte Geräte und Zubehör für eine kleine Ausstellung mitgebracht, was nebenbei ...

Am letzten Tag im September haben wir zur Brockenwanderung mit Funkbetrieb eingeladen. Von Torhaus sind wir über den Goetheweg zum Gipfel gewandert und haben beim Aufstieg schon einige Verbindungen über die umliegenden Relais machen können. Nach einer Stärkung im Touristensaal des Brockenhotels und anschließendem Funkbetrieb auf diversen UKW-Frequenzen...

Mit dem Aufbau des pneumatischen Antennenmastes am Vortag und bestem Wetter waren die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Präsentationstag erfüllt. Ab 8:00 Uhr haben wir mit dem Aufbau des Standes begonnen. Für Kurzwelle kam eine endgespeiste Drahtantenne und für UKW ein Kathrein Rundstrahler, eine J- und eine...

Nachdem ich bereits vor einiger Zeit schon einmal auf dem schönen Aussichtsturm "Am Kniepenberg" war und mit dem Handfunkgerät diverse QSO´s über die verschiedensten Relais führen konnte, fragte ich kurzerhand die beiden OM´s Jürgen (DG4AAY) und Jürgen (DF3OL), ob Sie nicht Lust hätten,...

Am 12. August haben wir uns zum zweiten afu-abend, dieses Mal im Morada Isetal-Hotel-Restaurant, getroffen. Der afu-abend ist ein lockeres Treffen für alle Funkerinnen und Funker aus der Region, bei dem natürlich auch die Partner und Kinder herzlich willkommen sind.

Die HAM RADIO in Friedrichshafen am Bodensee ist immer wieder ein Besuch wert. Ein internationales Treffen, das jedes Jahr Funkfreunde aus aller Welt an den Bodensee lockt. Wir sind am frühen Samstag morgen um kurz vor zwei in einer kleinen Gruppe mit drei Fahrzeugen in Richtung Bodensee aufgebrochen.

Am Vormittag starteten wir mit dem Transport von Grill und Heuballen zum Fieldday-Platz. Anschließend wurde als erstes der neue Faltpavillon aufgestellt und der Grill vorbereitet. Ab 13 Uhr haben die ersten OMs mit dem Aufbau der eigenen Fieldday-Station begonnen. Alle samt gut gegen die teilweise recht starken Windböen geschützt.

Amateurfunk ist auch in neueren Fahrzeugen komfortabel möglich, ohne dass dafür ein Loch gebort oder das Armaturenbrett beschädigt werden muss. Für den Einbau von Mobilfunkgeräten und Antennen, auch in neuen Fahrzeugen, gibt es viele Möglichkeiten. Hier findest Du Anregungen und Ideen für den Einbau in das eigene Fahrzeug.

Von der Elbuferstraße aus nicht zu übersehen, zeigt ein Wegweiser links von der Elbuferstraße zum besagten "Kniepenberg". Der Kniepenberg hat eine Höhe von 86 m über NN und der Turm hat nochmal eine Höhe von 16 m...

Auf dem Seefest in Salzgitter waren in diesem Jahr auch die Funkamateure vom örtlichen Amateurfunk-Ortsverband Salzgitter mit einem eigenen Informationsstand vertreten. Hier gab es neben einer komplett aufgebauten UKW- und Kurzwellenfunkstation mit Live-Funkbetrieb auch Informationen für Amateurfunk-Interessierte. Das Highlight war der Start eines Stratosphärenballons mit Amateurfunknutzlast und dessen Rückholaktion aus dem 150 km entfernten Apolda.

Nachdem wir am Donnerstag, den 30.04.17 spät abends in unserem Hotel "Lindos White Hotel & Suites" bei Lindos im südöstlichen Teil der Insel Rhodos eingetroffen waren, habe ich den Aufbau meiner Antennenanlage auf den darauffolgenden Morgen verlegt.

In Zeiten von IP-Telefonie und schnurrlosen Telefonen geht während dem Ausfall der Netzspannung bekanntlich nichts mehr. Eigentlich nicht schlimm, zur Not gibt es doch noch das Mobiltelefon, oder? Fast jeder hat in der Sylvesternacht schon einmal versucht, die Familie oder Freunde für ...

Als Generalübung für den geplanten Stratosphärenballon-Start des Ortsverbandes H33 zum Seefest in Salzgitter, fand heute ein Teststart aus Woltwiesche statt. Per APRS wurden die Telemetriedaten gesendet und auf PMR Kanal 1 (446,00625 MHz) gab es eine Sprachausgabe.

Sascha, DL1HI und Stefan, DL1IN unterstützen das Freifunk-Projekt gleich mit zwei WLAN-Geräten, den sogenannten Knoten, im Freifunk-Netz. Die Nutzung der Knoten ist kostenlos und kommt ohne die Erfassung personenbezogener Daten aus. Die nächste große Community ist „Freifunk Braunschweig“.

Ein netter Besuch bei Amateurfunk-Freunden auf dem überschaubaren Funk.Tag in Kassel. Es war Interessant einmal dort gewesen zu sein, doch leider fehlte das Ambiente der Kultmesse "Interradio" etwas. Wir freuen uns jetzt schon ganz riesig auf die HAM-RADIO in Friedrichshafen.

Am diesem Sonntag haben Andreas (DB2AJ) und Peter (DL4ABB) an der Aussichtsplattform in Riddagshausen Funkbetrieb gemacht. Praktisch, der Hochsitz bietet an zwei Seiten Sitzbänke. Andreas hat seinen nagelneuen Elecraft KX3 mitgebracht, um ihn auf Herz und Nieren zu testen.

Seit dem 20. Dezember 2016 ist das 60 m Band für uns Funkamateure in Deutschland freigegeben. Es war an der Zeit, die auf diesem Band noch nicht "offenen" Kurzwellen-Funkgeräte sendeseitig zu erweitern. Also haben wir den Nachmittag genutzt und gleich vier YAESU FT-857D, einen YAESU FT-950 und einen ICOM IC-7300 erfolgreich frequenzerweitert.

So viele Autos mit Antennen hat man am Isenbütteler-Hof wohl lange nicht gesehen. Schon auf dem Parkplatz war jedem klar, hier treffen sich "Funker". Man kann sagen, dass unser erster "afu-abend" wirklich ein voller Erfolg war. Der Meeting-Raum im Isenbütteler-Hof war mit Interessanten Gesprächen und guter Laune gefüllt. Ein familiärer Abend in lockerer Atmosphäre, an dem es nicht nur um Amateurfunk und Technik ging.

In der ruhigen Zeit zwischen den Jahren haben wir uns erstmalig zu einem Jahresabschlusstreffen in der Eventhalle Bullentränke getroffen. Bei leckerem Buffet, guter Laune und interessanten Gesprächen haben wir das "Funk-Jahr" gemeinsam ausklingen lassen.

Kleiner Fieldday mit Holger, DK1FY und Jürgen, DG4AAY in Hösseringen. Wir waren heute bei schönem Wetter in Hösseringen auf dem Aussichtsturm. Mit kleinem Gerät, heißen Getränken und guter Laune haben wir den Turm bestiegen und tolle Verbindungen hergestellt.

Dieser Bericht beschreibt die Durchführung einer TX-Frequenzerweiterung (B03) am beliebten All Mode Transceiver Yaesu FT-857D. Mit etwas Geschick und dem richtigen Werkzeug kann dieser Eingriff von jedem Funkamateur vorgenommen werden.

Trotz der hohen Temperaturen von bis zu 36 °C haben etliche Besucher und Funkfreunde unseren Amateurfunk-Stand auf dem Stöbermarkt besucht. Dank der exzellenten Verpflegung durch das Bollerwagen-Kommando kam neben interessanten Gesprächen auch die Verpflegung nicht zu kurz.

Am 25.06 auf der Ham Radio 2016 in Friedrichshafen erfolgte die Übergabe des R2T2 des DARC an die Klubstation DL0PTB vertreten durch Thorsten DB2TK.

Hintergrund: Im Jahr 2014 entschieden sich 589 DARC-Mitglieder für die Beitragsklasse Mitgliedschaft Pro. Mithilfe dieser zusätzlichen finanziellen Mittel baut der DARC e.V. aktuell ein bundesweites Multi-User-WebSDR-Netzwerk auf.

Heute war der Besuch auf der Fieldweek bei Peine angesagt. Am späten Vormittag sind wir - Holger (DK1FY), Max und Stefan (DL1IN) - auf dem Luhberg angekommen. Unter dem Motto "Funken und Technikbasteln unter freiem Himmel" bewohnen mindestens 16 Personen den Hügel, auf dem wieder alles vorhanden ist, was für 10 Tage freien benötigt wird.

Unser erster Fieldday in diesem Jahr in Neudorf-Platendorf bei bestem Wetter. Vier OMs haben Ihre portablen Kurzwellenstationen, teilweise auch mit UKW, aufgebaut. Thorsten DB2TK hat seine Kite-Antenne getestet und Sascha DG4ABE sein Kopter hob mit einem Crossband-Repeater zum Experimentieren ab.

Auf dem hohen Mechtin bei Zernien befindet sich ein 30m hoher Aussichtsturm, dessen Plattform bei 172 ü.N.N. liegt und ideale Bedingungen für einen kleinen Ausflug mit Funkequipment bietet. So haben wir den Brückentag genutzt und sind früh morgens ins Wendland gestartet. In der kleinen Ortschaft Spranz gibt es einen Parkplatz am Wendlandrundweg, von dem es zwei Kilometer Wanderweg bis zum Gipfelplateau sind.

Wandern und Funken auf dem Brocken... Die Distriktjugend hat, wie in der vergangenen Jahren auch, wieder eine Brockenwanderung zwischen den Jahren organisiert und eingeladen.

Das war sie, die 34. und letzte INTERRADIO. Es gab wieder einmal ausreichend Amateurfunkgeräte und Zubehör von A bis Z, viel gutes gebrauchtes auf dem Flohmarkt, Vorträge rund um unser Hobby und jede Menge Gesprächsstoff an den verschiedenen Ständen und in der gesamten Halle.

Das Amateurfunk-Hobby vorgestellt... Wieder einmal waren wir mit unserem Stand Anlaufpunkt für diejenigen, die sich für den Amateurfunk und seine unterschiedlichen Facetten interessierten. Wir haben Sprechfunk, Morsetelegrafie und digitale Betriebsarten (Datenfunk) auf Kurzwelle vorgeführt.

Vom 29. Juli bis zum 9. August findet die Fieldweek auf dem Luhberg in Peine statt. Neben einem Bastelprojekt, an dem nicht nur Fieldweek--Teilnehmer sondern auch Gäste teilnehmen können, stehen diverse Aktivitäten und Ausflüge an.

QRV aus Niendorf auf Kurzwelle und UKW. Für unseren Urlaub in Niendorf an der Ostsee hatte ich dieses Mal nur das nötigste eingepackt. So war als Antenne auch nur die "UP & OUTER" für 20m mit dabei. Diese passte mit ihrem Radial auch gerade so auf den Balkon.

Vom 26. - 28. Juni fand in Friedrichshafen am Bodensee die HAMRADIO 2015 statt. Wir (Sascha DG4ABE, Katharina DO2IN, Max und Stefan) waren wieder einmal Gast in den Messehallen Friedrichhafens.

Das ausgezeichnete Wetter an diesem Pfingstsonntag war eine gute Voraussetzung für einen Fieldday am Tankumsee. Wir haben vier portable Kurzwellen-Amateurfunkstationen aufgebaut, die allesamt aus Batterien und Akkus gespeist wurden.

Mit 128,70m über NN bietet die Plattform des Turmes eine ausreichende Höhe für Funkbetrieb auf UKW. Heute waren Katharina (DO2IN), Max und ich (DL1IN) auf dem Aussichtsturm in Hösseringen, er befindet sich im Locator JO52EU.

Nachdem es kurz nach 9:00 Uhr angefangen hatte zu regnen wurde der Fieldday, unter anderem über die Mailingsliste, abgesagt. Doch leider war der DARC-Mailserver nicht erreichbar, sodass die Mail nicht gesendet werden konnte.

Die Zeit der Fielddays und Portabelaktivitäten steht vor der Tür! Da ist es an der Zeit, die Portabel-Gerätschaften vorzubereiten, um bei Outdoor-Aktivitäten mit wenigen Handgriffen qrv zu werden.

Der Amateurfunk- und Elektronikfachmarkt im Norden Deutschlands. In diesem Jahr fand die 33. INTERRADIO am Sonnabend, dem 08. November 2014, auf dem Messegelände in Hannover statt. Der Veranstaltungsort war die Halle 2.

Sendeleistung im UHF-Band verändern. Gerade beim Crossband-Repeater Betrieb ist die Sendeleistung von 5 Watt in der LOW-Stufe auf einer der beiden Frequenzen meist überdimensioniert. Die Sendeleistung, in diesem Fall die LOW-Stufe im UHF Band, kann im Service-Menue verändert werden.

Weltweite Funkkontakte zwischen Bratwurst und Livemusik. Auf dem Stöbermarkt in Dannenbüttel bei Gifhorn, der in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen feierte, haben wir den Besuchern unser Hobby vorstellen können.

Wir zeigen unser interessantes Hobby! Bei bewölkten, aber trockenen 19°C war es wieder soweit. Es waren wieder diverse Antennenformen, wie Delta-Loop, 5-Band-Antenne, Dipol und Langdraht mit Fuchskreis dabei.

...bei Sommer, Sonne, Sonnenschein. Es war schon fast zu heiß!

Das Wetter hat es mal wieder richtig gut mit uns gemeint und sich von der besten Seite gezeigt. Ab halb Zehn Ortszeit haben wir zwei UKW- und eine Kurzwellen-Station - alle Akkubetrieben und vom Stromnetz unabhängig - aufgebaut.

Die Austauschplatine mit dem Sprach-Sendespeicher ist passgenau für das YAESU MH-31 Mikrofon. Bis auf die FST-Taste bleibt die Funktionalität des umgebauten Mikrofons erhalten. Mit der FST-Taste erfolgt Aufnahme, Wiedergabe und Einstellung der Pausenzeit in der Endlosschleife.

25°C und Sonnenschein waren angesagt! Das ideale Wetter für einen kleinen Fieldday in der Natur. Zwischen Schloßsee und Mühlenmuseum, ein paar Meter neben der Ise, waren wir auf diversen Kurzwellenbändern und auf UKW qrv.

Kleiner Fieldday am "Weltamateurfunktag". Diesen "Weltamateurfunktag" haben wir zum Anlass genommen, um uns wieder einmal zu einem kleinen Fieldday am Tankumsee zu treffen. Die Wettervorhersage hat es angedroht, das Wetter sollte durchwachsen werden.

Die Portabelsaison 2014 ist eröffnet! Die vielversprechende Wettervorhersage haben wir zum Anlass genommen, um unser Portabel-Equipment bei einem Fieldday zu entstauben und Neuerungen zu testen.

TELEFUNKEN Jubilate 7 von 1956/57

Zum dritten mal in diesem Jahr haben wir uns zu einer Amateurfunk-Portabel-Aktion am Tankumsee getroffen. Das Wetter hat trotz anfänglich starker Bewölkung gut durchgehalten und ist trocken geblieben, der befürchtete Regen blieb glücklicherweise aus. Wir, das sind dieses mal über 20 Funkamateurinnen, Funkamateure und Funkinteressierte aus den Landkreisen Gifhorn, Wolfsburg, Braunschweig und Hannover. Der Treffpunkt war eine Wiese nahe des Seehotels, ab 9:00 Uhr haben wir dort unsere Antennen und Geräte aufgebaut.

Unser erstes Ziel an diesem Sonntag war die Magdeburger-Hütte, südlich von Altenau. Nach unserer Ankunft waren wir etwas enttäscht, da wir uns die Lage der Hütte etwas exponierter vorgestellt hatten.

Zu Besuch auf der HAM RADIO.

Wir haben uns wieder zu einer weiteren Portabelaktion getroffen. Dieses mal am Tankumsee in Isenbüttel bei Gifhorn. Um 9:00 Uhr haben wir erst einmal die Antennen und das Equipment aufgebaut. Es waren viel Funkamateure und Interessierte aus der Region dabei.

Es war einer unserer ersten gemeinschaftlichen Fielddays. Auf einer Wiese in direkter Nähe zum Schloßsee haben wir unsere Antennen aufgebaut.

Kleiner Fieldday in Wilsche mit 40m Dipol und GFK-Mast.

Echolink Interface mit galvanischer Trennung und DTMF-Decoder. Nach Anleitung von DL5MGD, mehr Informationen unter http://www.dl5mgd.de

Auch für andere digitalen Betriebsarten verwendbar. PTT Steuerung zum Transceiver durch potentialfreien Kontakt. Das Modem ist im Rahmen eines Workshops nach Anleitung von Peter, DJ7GP entstanden. Der Workshop fand im Rahmen eines Workshops im DARC Ortsverband Wolfsburg H24 in der Clubstation DL0VW - Wasserturm Fallersleben - statt.

Bilder vom Standort des Amateurfunkrelais DB0VW in Detmerode, Wolfsburg.

Update 2016: Die Relaisfunkstelle DB0VW ist nun Akkugepuffert und läuft während eines Stromausfalls weiter.

Relaisverantwortlich: Reinhard, DL3AAV (Wolfsburg)