Am 17. Juni haben wir uns wieder zum beliebten afu-Abend im Isenbütteler Hof getroffen. Der Umbau des 70-cm-digital-Relais auf MMDVM-Technik und die damit weitere Betriebsart DMR, waren mitunter ein Grund, für einen Vortrag zum Thema.

Es gab Einblicke in die Entscheidungsfindung, durch die seit Anfang Mai letztendlich ein Multi-Mode-Digital-Voice-Modem die Steuerung im Relais übernimmt. Der Betrieb von zwei digitalen Betriebsarten erfordert von den Usern gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme, da eine Aussendung in der jeweis anderen Betriebsart an einigen Funkgeräten teilweise nicht auf Anhieb erkannt wird. Auf die zusätzliche Betriebsart DMR im Brandmeister-Netz wurde ein wenig detailierter eingegangen, da DMR an sich ein sehr umfangreiches Thema ist. Vom regionalen Relaisverbund, über diverse Sprechgruppen, MultiMode-Vernetzungen und Nutzung eigener Hotspots, sowie aktuell verwendete Funkgeräte wurde eingegangen. 

Interessant war, dass sich durch Fragen und Diskussionen während des Vortrags Verbesserungsvorschläge herauskristalisiert haben, um die Betriebssicherheit des Relais in Zukunft noch weiter auszubauen und den Usern weiterhin ein zuverlässiges Relais zur Verfügung zu stellen.

Sascha (DL1HI) hat seinen neuen Transceiver IC-9700 von ICOM mitgebracht und Willi (DB9AX) ist mit seinem funktionalen UKW-Funkkoffer angereist.

Dass der Vortrag nahezu den gesamten afu-Abend ausfüllt, war eigentlich nicht geplant und lag wohl an dem umfangreichen Thema DMR. Uns hat es wieder viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf den nächsten afu-Abend, dann wieder mit etwas mehr Austausch untereinander.

7. afu-Abend im Isenbütteler-Hof

7. afu-Abend im Isenbütteler-Hof

7. afu-Abend im Isenbütteler-Hof

7. afu-Abend im Isenbütteler-Hof

7. afu-Abend im Isenbütteler-Hof

7. afu-Abend im Isenbütteler-Hof