Durch die kalte Jahreszeit kommt man leider viel zu selten zusammen und für gemeinsame Outdoor-Funk-Aktivitäten ist es vielen draußen einfach noch zu ungemütlich. Zum ersten afu-Abend in diesem Jahr haben sich zahlreiche YLs und OMs getroffen. Auch der Nachwuchs war dabei und sorgte für die eine oder andere lustige Situation.

Erfreulich war auch, dass Funk Interessierte die noch kein Rufzeichen haben, gekommen sind. So war der Erfahrungsaustausch auch über die Bandgrenzen hinweg sehr interessant und konstruktiv. Die längste Anreise hatten drei OMs aus den Landkreisen Hildesheim und Peine, die viele von der 2-m-Niedersachsenrunde kennen.

Unser erster afu-Abend 2018 im Isenbütteler Hof
Gut besucht, unser erster afu-Abend 2018
Unser erster afu-Abend 2018 im Isenbütteler Hof
Das Essen schmeckt und Themen gibt es auch ausreichend
Unser erster afu-Abend 2018 im Isenbütteler Hof
Fachgespräche :-)
Unser erster afu-Abend 2018 im Isenbütteler Hof
Ganz ohne Technik geht es natürlich nicht. Ein DAPNET-Sender für DB0GF und ein GM1200 von DB2TK
Unser erster afu-Abend 2018 im Isenbütteler Hof
Die Kinder hatten auch Spaß!
Unser erster afu-Abend 2018 im Isenbütteler Hof
Gehäuse geöffnet. Ein RaspberryPi mit kleiner Beschaltung steuert den DAPNET-Sender
Unser erster afu-Abend 2018 im Isenbütteler Hof
Eine Testnachricht wurde vom Sender der PTB auf dem Skyper empfangen
Unser erster afu-Abend 2018 im Isenbütteler Hof

 

Da es nicht ausschließlich um den Amateurfunk und Technik ging, konnten sich YLs und OMs neben viel gutem Essen und Getränken gleichermaßen unterhalten. Ganz ohne Technik geht es unter Funkamateuren natürlich auch nicht, so hat man sich unter anderem über die digitalen Betriebsarten, DAPNET-Funkruf, Funkgeräte und deren Hersteller-Philosophie und über die weiteren Ausbaupläne für die Relaisfunkstelle DB0GF ausgetauscht.

Alle haben wieder zu einem erfolgreichen und schönen afu-Abend beigetragen.

Bis zum nächsten Mal!